Weissbuche

Weissbuche

Nicht zu verwechseln mit ungedämpfter Buche

Weissbuche Furnier

Eigenschaften

BezeichnungWeissbuche – Carpinus betulus lat.
FarbgebungWeissbuche reicht farblich von gelblichweiß bis hellgrau, bei Lichteinfall stark nachdunkelnd, weshalb es sich im Möbelbereich nicht durchsetzen konnte. Markstrahlen sind als kleine Spiegel deutlich zu erkennen, häufig auch Welligkeit bei der Furnierherstellung durch unregelmäßige Jahrringbildung (sog. harte Jahre). Häufig vorkommende dunkle Flecken und Spritzer wirken sich wertmindernd aus.
MaserungDie Poren aller Arten sind fein und das Holzbild nicht beeinflussend.
HandelsnamenHainbuche, Carpe, Carpino bianco, Hornbaum
Verbreitung / HerkunftEuropa bis Kaukasus, außer Nord- und Südwesteuropa
Verwendungselten als Furnierholz im Möbel- uns Innenausbau, kompliziert zu verarbeiten, extreme Neigung zu Quellung/Schwindung, sowie Reißen und Werfen
Ähnliche Furniere​Birke, ungedämpfte Buche, Hickory, Pecan

Was ist Furnier?

Unter dem Begriff Furnierholz versteht man das Belegen von kostengünstigen Trägermaterialien aus Holz mit einer etwa 0,5 – 8 mm dicken, hochwertigeren Holzart. Unterschieden wird dabei zwischen Säge-, Messer- und Schälfurnier. Als Trägermaterial wird meist eine unedle Holzart, Spanplatten, MDF-Platten oder Sperrholz genutzt.

Furniere bieten eine große Verarbeitungsvielfalt. Ob einfach oder edel, jedes Endprodukt ist ein Unikat. Ein anpassungsfähiger Einsatz in Schränken, Küchen, Türen, Böden, Wänden, Tischen oder im Jachtenausbau garantiert einen naturverbundenen, einzigartigen und edlen Look.

Vogelsang Furniere verarbeitet seit mehr als 50 jahren Furniere der Premiumklasse unter höchsten qualitativen Anforderungen und in modernsten Arbeitsprozessen. Edle Hölzer und bewährte Klassiker werden in einer Vielzahl von produzierenden Branchen seit jeher gefragt.

Inhalte dieser Webseite sind gesichert